Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie Architektur     Atelier Rauscher Architektur     Fotografie Landschaft     Impressum

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Bildarchiv Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation
Baudenkmale und Architekturgeschichte in
Brandenburg, Bayern, Westfalen, Sachsen-Anhalt

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Architektur und Baukultur im ländlichen Raum

Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Nebengebäude, Außenanlagen, Dorflandschaft

Bildarchiv Bauernhaus und Bauernhof, historische Gebäude und Architekturdetails

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
Architektur- und Planungsbüro, D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16
Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de, Internet: www.rauscher-architekt.de

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Ortsnamen A-Z sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung, siehe unten links.

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.1a:   Startseite .. A1 .. A2 .. A3 .. A4 .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. B7 .. C1 .. C2 .. D1 .. D2 .. D3 .. E .. F1 .. F2 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. G7 .. G8 .. G9 .. H1 .. H2 .. H3 .. I/J .. K1 .. K2 .. K3 .. K4 .. K5 .. K6 .. K7 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. L6 .. L7 .. M1 .. M2 .. M3 .. M4 .. M5 .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. O3 .. O4 .. P .. R1 .. R2 .. S1 .. S2 .. S3 .. S4 .. (S5) .. S6 .. S7 .. S8 .. T .. U .. V1 .. V2 .. W1 .. W2 .. W3 .. W4 .. W5 .. W6 .. Z
  


 

Schönholz (Ländchen Rhinow, Havelland; Brandenburg); Wohnstallhaus um 1948, Neubauernhaus / Neusiedlerhaus der Bodenreform auf enteignetem Gutsland für Vertriebene ("Umsiedler") aus Bessarabien (zwischen 1812 und 1842 im Gebiet südwestlich von Odessa angesiedelte deutsche Kolonisten, Bessarabiendeutsche, heute Moldawien und Ukraine); Typenhaus mit Stallteil, Fachwerk-Wohnteil mit unverputzter Ziegelausfachung auf Ziegelsockel, Stallteil (Stallspeicher) massiv; alle Ziegel wurden als Abbruchmaterial aus den ehemaligen Gutsgebäuden (Vorwerk zum Gut Hohennauen) gewonnen; ältere Betondachstein-Deckung; neue zweiflügelige Sprossenfenster, sonst weitgehend im Originalzustand zum Aufnahmezeitpunkt; Aufnahmedatum: 28.9.1994

Literatur: Neubauernsiedlung und Wiederaufbau des Landes. Merkblätter für die Gesamt- und Einzelplanung von Neubauernsiedlungen und Handwerkerstellen. Autorengruppe unter Karl Erbs; Hrsg. vom Referat für ländliches Bauwesen i.V.m. dem Amt für Planung und Wiederaufbau der Landesverwaltung Brandenburg; Textteil und 81 Plantafeln mit Musterzeichnungen; Bauhelfer Verlag Berlin 1947


 

Schönow bei Bernau (Niederbarnim; Brandenburg), Dorfstraße; Bauernhaus um 1890, Putz-Stuck-Fassade im unveränderten Originalzustand, teilweise desolat; Erdgeschosszone mit Rustika-Putzquaderung, hoher Kellersockel mit Ritzquaderung, Mittelrisalit mit eingezogener rundbogiger Eingangslaube; traditionelle (aber nicht originale) vierflügelige Kastenfenster mit Kämpfer; Aufnahmedatum: 4.5.2007


 

Schönwalde bei Bernau (Niederbarnim; Brandenburg), gegründet 1753 als friderizianische Kolonie für Feinwollspinner; Wohngebäude und ihre Nachfolgebauten für ehemals Büdner, Kossäten und Handwerker; Aufnahmedatum: 4.5.2007





 

Schönwalde bei Bernau (Niederbarnim; Brandenburg), Mühlenbecker Chaussee; Handwerker-/Kossätenhaus um 1890 in der Tradition des märkischen Doppelstubenhauses; Putz-Stuck-Fassade vollständig im Originalzustand erhalten; Mittelrisalit mit portalartiger Eingangsgestaltung, Putzquaderung, dezenter Drempelfries; originale zweiflügelige Haustür mit Oberlicht; neue Fenster mit Kämpfer und Pfostenattrappe im Ober- und Unterfenster; ursprüngliche Schiefer-Dachdeckung als Rechteck-Doppeldeckung ("Englische Deckung"); Aufnahmedatum: 16.9.2007





 

Schönwalde bei Bernau (Niederbarnim; Brandenburg), Mühlenbecker Chaussee; Handwerker-/Kossätenhaus um 1890 in der Tradition des märkischen Doppelstubenhauses; Putz-Stuck-Fassade weitgehend im Originalzustand, nur Putzquaderung im mittleren Bereich beseitigt; Mittelrisalit mit portalartiger Eingangsgestaltung, dezenter Drempelfries; originale zweiflügelige Haustür mit Oberlicht; neue Fenster mit Kämpfer und Pfostenattrappe im Ober- und Unterfenster; nicht ursprüngliche Betondachstein-Deckung; Aufnahmedatum: 16.9.2007




 

Schönwalde bei Bernau (Niederbarnim; Brandenburg); Wohngebäude von 1912 (datiert in Giebelkartusche) im dörflichen Bereich; sehr hoher Drempel, risalitartig betonte Mittelachse mit Zwerchgiebel; Putz-Stuck-Fassade teils mit figürlicher Ornamentik; neue Fenster mit Kämpfer, Pfostenattrappe und Rollladen; neue glasierte Flachpfannendeckung; Aufnahmedatum: 16.9.2007





 

Schulzendorf bei Gransee (Landkreis Oberhavel; Brandenburg), Rheinsberger Straße 17; 7-achsiges Pfarrhaus von 1875 mit schlichter Ziegelfassade; Kellersockel mit Kellerfenstern, Fassade aus Ziegelsichtmauerwerk im Kreuzverband dünn mit roter Ziegelschlämme getüncht, segmentbogige Tür- und Fensteröffnungen im Erdgeschoss und Dachgeschoss; vierflügelige Holzfenster mit Kreuzsprossen; zweiflügelige Eingangstür mit großflächigen Flügelverglasungen mit Quersprossen, Kämpfer und Oberlicht, Außenfutter und Außenbekleidung, wie auch die Fenster wohl nicht mehr aus der Erbauungszeit des Gebäudes; Satteldach mit alter glasierter Doppelmuldenfalzziegel-Dachdeckung (diese Dachdeckung kann nicht die ursprüngliche sein, weil der Doppelmuldenfalzziegel erst 1881 erfunden wurde); Brüstungsmauerwerk der Außentreppe und Fassade teilweise von Efeu bewachsen; Baudenkmal; Aufnahmedatum: 9.9.2007






 

Schulzendorf bei Gransee (Landkreis Oberhavel; Brandenburg), Rheinsberger Straße; 7-achsiges Bauernhaus um 1900-1910 mit nur noch in Resten erhaltener Putz-Stuck-Fassade; hoher Kellersockel, Drempel mit Zwillings-Drempelfenstern, vom ehemaligen Fassadenstuck nur Brüstungsgesims, Fenster- und Türrahmungen einschließlich Verdachungen sowie Traufgesims teilweise erhalten, die restlichen Fassadenflächen vor längerer Zeit mit Schleppputz überzogen; offenbar noch aus der Erbauungszeit erhalten ist die stark restaurierungsbedürftige zweiflügelige Jugendstil-Haustür mit vergitterten Flügelverglasungen und Oberlicht mit zwei senkrechten Sprossen, die breiten Rahmenhölzer und Füllflächen mit floralen Flachschnitzereien; neue Einflügelfenster; Satteldach mit alter Betondachstein-Deckung; Aufnahmedatum: 9.9.2007



 

Schwabeck (Fläming; Brandenburg), Bauernhäuser um 1900 mit Drempel, kleine Vierseithöfe, Ziegelfassaden teils mit Glasurziegeln, Fenster neu; Aufnahmedatum: 7.6.2007


 

Schweisdorf (Ortsteil von Scheßlitz, Landkreis Bamberg, Oberfranken; Bayern), Kleukheimer Straße; ehemaliges Bauernhaus als Fränkisches Fachwerkhaus, wohl 18.Jahrhundert; Erdgeschoss massiv aus verputztem Mauerwerk (Naturstein ?), Gebäudeecken und profilierte Fenstereinfassungen aus Sandstein; Fachwerk-Oberstock mit verschiedenartigen Verstrebungen, Eckständer mit Taustabmotiv als Zierde, Brüstungsfelder mit "Andreaskreuzen", Giebeldreieck mit Langstreben, Ausfachungen wohl verputztes Mauerwerk (soweit an schadhaften Stellen erkennbar); neue Einflügelfenster mit Pfostenattrappe und Quersprossen, Klappläden teils als Füllungsklappen, teils mit Lamellen; Satteldach mit Pfannendeckung (Betondachsteine "Frankfurter Pfanne"); Baudenkmal gemäß Bayerischer Denkmalliste; Aufnahmedatum: 30.8.2015






 

Schwelentrup (Ortsteil der Gemeinde Dörentrup, Kreis Lippe; Region Ostwestfalen-Lippe); Bauernhaus, niederdeutsches Hallenhaus, datiert 1832 auf dem Torbalken; sorgfältig gepflegtes Fachwerkhaus als Vierständerbau / Vierständerhaus in Geschossbauweise / Langständerbauweise mit Langstreben (Schwelle-Rähm-Streben, hier als "Krümmlinge"), Ausfachung verputzt mit dezenter Farbfassung und Putzstruktur; verbretterter Steilgiebel auf Stichbalkenlage minimal vorkragend; schlichtes Rundbogen-Torgebinde, Torbalken (Torholm, Torsturz) mit Inschrift (Sinnspruch, Baujahr), unter dem Torbalken ausgerundete Winkelhölzer (Kopfstreben) mit Lippischer Rose und siebenzackigem Stern (Siebenstern), Zwickel mit Holz ausgesetzt, über dem Torbalken drei schmale Dielenfenster, auf den Torständern aufgemalte Blumenzier (typisch für die Mitte des 19.Jahrhunderts); neues Dielentor aus Holz in traditioneller Ausführung mit geteilten Torflügeln, senkrecht verbrettert, herausnehmbares Querholz (Setzholm) als waagerechter Anschlag für die Torflügel; teilweise noch alte, nach außen öffnende Holzfenster mit Sprossen; Aufnahmedatum: 17.5.2010




 

Selbitz (Ortsteil von Kemberg, Landkreis Wittenberg; Sachsen-Anhalt), Dorfstraße; zwei Hoftüren / Hofeingangstüren zu ehemaligen Bauernhöfen, Ende 19.Jahrhundert; regionaltypische mit Türbogen (Segmentbogen) überbaute Durchgangstüren als Hofeingänge neben den Hoftoren; aufgesetzte Pfeilerköpfe mit Flachziegelabdeckung, die erste Tür zusätzlich mit neuzeitlicher Blechabdeckung, zweifarbiges Ziegelsichtmauerwerk teilweise mit glasierten Ziegeln; Aufnahmedatum: 28.9.2014



 

Sernow (Niederer Fläming; Brandenburg), Dorfstraße; 6-achsiges Bauernhaus mit Doppeltorhaus und Wirtschaftsgebäude um 1870; schlichte Putz-Stuck-Fassade, im Erdgeschoss Putzquaderung (Ritzquaderung), durchlaufende Sohlbankgesimse, im Erdgeschoss über Tür und Fenstern Gesimsverdachungen, niedriges Obergeschoss mit Zwillingsfenstern, Traufgesims mit Zahnfries; originale zweiflügelige Haustür mit gedrechselter Schlagleiste und Originalbeschlägen, Oberlicht mit gedrechselten Sprossen (selten); ältere, aber nicht mehr ursprüngliche Fenster in traditioneller Teilung, neue Fenster im Wirtschaftsgebäude (hier im EG früher Gesindewohnung ?); Wohnhaus mit Biberschwanz-Kronendeckung, Wirtschaftsgebäude mit älterer Betonsteindeckung, Torhaus mit improvisierter Firstdeckung aus aufgeschnittenen keramischen Abwasserrohren, Torstürze durch Einbau von Stahlträgern verändert; ein typischer Fläminghof mit einer weitgehend im ursprünglichen Zustand erhaltenen Straßenfront; Aufnahmedatum: 26.9.2008





 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.1a:   Startseite .. A1 .. A2 .. A3 .. A4 .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. B7 .. C1 .. C2 .. D1 .. D2 .. D3 .. E .. F1 .. F2 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. G7 .. G8 .. G9 .. H1 .. H2 .. H3 .. I/J .. K1 .. K2 .. K3 .. K4 .. K5 .. K6 .. K7 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. L6 .. L7 .. M1 .. M2 .. M3 .. M4 .. M5 .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. O3 .. O4 .. P .. R1 .. R2 .. S1 .. S2 .. S3 .. S4 .. (S5) .. S6 .. S7 .. S8 .. T .. U .. V1 .. V2 .. W1 .. W2 .. W3 .. W4 .. W5 .. W6 .. Z
  

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Atelier Rauscher Architektur

 

Bildqualitäten Preise / Honorar Vertrag / AGB Lieferung Datenschutz

 

Hinweise zur Nutzung und Bewertung des Bildbestandes

 

Impressum

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit von Atelier Rauscher Architektur entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges Bildarchiv über den bisherigen Rahmen hinaus geführt und fortlaufend erweitert. 

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Land Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2017