Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie und Architektur      Fotografie und Landschaft      Impressum und Datenschutz 

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation

Bildarchiv Norbert Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur
Baudenkmale und Architekturgeschichte

 

Stockphoto-Galerie Nr.5  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Texturen, Strukturen, Oberflächen, Materialien, historische Baustoffe, Ziegel in Flandern

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16, Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de
Internet: www.fotografie-architektur.de, www.fotografie-landschaft.de
Dieser Urheberrechtsvermerk gilt, soweit den Fotos keine anders lautenden Hinweise zugeordnet wurden.

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Materialgruppen sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung, siehe unten links. Fast alle Bilder sind auch lieferbar als nahtlos kachelbare Texturen für den Einsatz in CAD-Programmen. 

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.5:   Startseite .. Ziegel Z1 .. Z2 .. Z3 .. Z4 .. Z5 .. Z6 .. Z7 .. Z8 .. Z9 .. Z10 .. (Z11) .. Z12 .. Naturstein N1 .. N2 .. N3 .. N4 .. N5 .. N6 .. N7 .. N8 .. N9 .. N10 .. N10.1 .. N11 .. N12 .. N13 .. N14 .. N15 .. N16 .. N17 .. N18 .. N19 .. N20 .. Pflaster P1 .. P2 .. P3 .. P4 .. P5 .. P6 .. P7 .. P8 .. P9 .. Dachdeckung D1 .. D2 .. D3 .. D4 .. D5 .. D6 .. D7 .. D8 .. D9 .. Schiefer S1 .. S2 .. S3 .. Holz H1 .. H2 .. H3 .. Verschiedenes V1 .. V2 .. V3 .. V4 .. V5 .. V6 .. V7 .. V8 .. V9 .. V10 .. V11 .. V12 ..
 


 

Ziegelmauerwerk und Backsteinbau sind untrennbar mit Flandern verbunden, einer Kulturlandschaft, die durch Ziegel- und Backsteinbauten bis heute geprägt ist. Der Backsteinbau hat sich ganz besonders dort entwickelt, wo es an gewachsenen und mit vertretbarem Aufwand abbau- und bearbeitungsfähigen Natursteinen (Hausteinen) mangelte und gleichzeitig genügend Ton- und Lehmvorkommen zur Backsteinherstellung vorhanden waren. Zu diesen Gebieten zählt neben der norddeutschen Tiefebene und den Niederlanden auch Flandern. Das historische Flandern liegt heute überwiegend in Belgien, darüber hinaus jeweils ein kleiner Teil in den Niederlanden (Seeländisch-Flandern) und in Frankreich (Französisch Flandern). Die alten Städte Flanderns sind immer noch dominiert von Backsteinbauten. Die Tradition hat eine vielfältige, außergewöhnlich interessante und ästhetisch anspruchsvolle Ziegelindustrie hervorgebracht, besonders in den Niederlanden, die bis heute wirtschaftlich und baukulturell eng mit dem belgischen Flandern verbunden sind. Auffallend ist die Freude am Spiel mit den unterschiedlichen Farben des Tons.

Da in der Ziegelherstellung neben der industriellen Massenproduktion bis heute aus ästhetischen und denkmalpflegerischen Gründen die traditionelle Herstellung von Handstrichziegeln gepflegt wird, ist es in den meisten Fällen kaum möglich, das Alter der Ziegel zu bestimmen. Soweit Zustand und sichtbare Datierung der Gebäude keine Auskünfte geben, ist man als Tourist auf den Reiseführer oder seinen Sachverstand angewiesen. Historische Gebäude in Flandern sind überwiegend gut (aber nicht übertrieben) gepflegt und instand gesetzt, häufig wurden bei Sanierungen formal passende Ziegel / Backsteine ergänzt. Die Zeit des Historismus macht die Verwirrung perfekt. Ganz offensichtlich hat man noch im späten 19.Jahrhundert, als die maschinelle Ziegelproduktion bereits üblich war, in antikisierender Weise Ziegel von Hand gefertigt incl. Maßabweichungen, sichtbare Quetschfalten usw., um der Mode der Zeit entsprechend "altertümliche" Gebäude erstellen zu können.



Hier auf dieser Seite ist Ziegel- und Backsteinmauerwerk aus Brügge (Westflandern; Belgien) zu sehen, beispielhaft für ganz Flandern. Die Fotos sind bei sehr unterschiedlichen Lichtverhältnissen entstanden: Sonnenschein, grauer Himmel, Licht- oder Schattenseite des Gebäudes; teilweise wurde in engen Gassen fotografiert, in denen die gegenüberliegenden Hauswände reflektieren und die Farbwirkung der Ziegel beeinflussen. Bei stark seitlichem Sonnenschein (Streiflicht) erscheinen die Fassaden durch Schattenbildung innerhalb der Ziegelstruktur dunkler.

Wenn Sie mehr Bilder von Brügge sehen wollen, dann klicken Sie auf den folgenden Text:  Das historische Brügge  
  


 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk) an einem Wohnhaus von 1643 in Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), mäßig durch Umwelteinflüsse verschmutzt, vor langer Zeit saniert, im Laufe der Jahrhunderte offenbar mehrfach umgebaut; ob das fotografierte Sichtmauerwerk aus der mit den geschmiedeten Balkenankern angezeigten Bauzeit stammt, konnte nicht ermittelt werden; alte flämische Handstrichziegel / Handschlagziegel im Format zwischen 21 x 5 cm ... 22 x 6 cm (Läufer-Sichtseiten), Oberflächen teilweise mit sichtbaren Reibespuren von den Abziehhölzern (Abstreichholz) bei der Ziegelherstellung; Aufnahmen am Abend, Aufnahmedatum: 16.8.2012





 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk) im historischen Zentrum von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), spätes 17.Jahrhundert, vor längerer Zeit saniert; sehr schöne alte Handstrichziegel / Handschlagziegel, darunter einige wenige glasierte (oder beim Brennvorgang angeschmolzene ?) Ziegelköpfe, Oberflächen teilweise mit sichtbaren diagonalen Reibespuren vom Abziehholz; Aufnahmen bei seitlichem Sonnenschein, daher starke Schlagschattenbildung; Aufnahmedatum: 16.8.2012




 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk) im historischen Zentrum von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), Anfang 18.Jahrhundert, gereinigt und bereichsweise neu verfugt (teilweise unsachgemäß); sehr schöne alte Handstrichziegel / Handschlagziegel, darunter einige wenige glasierte (oder beim Brennvorgang angeschmolzene ?) Ziegelköpfe, Oberflächen teilweise mit sichtbaren Reibespuren vom Abziehholz; Aufnahmen bei stark seitlichem Sonnenschein, daher starke Schlagschattenbildung; Aufnahmedatum: 16.8.2012





 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk) im Zentrum von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), 18.Jahrhundert, saniert, mit einigen neuzeitlichen Ziegelergänzungen; alte Ziegel in unterschiedlichen Formaten und Farben, Ansichtsseiten überwiegend ca. 20 x 5 cm (Waalformat, siehe unten); Handstrichziegel / Handschlagziegel, Oberflächen bei der Herstellung teilweise mit Rilleneisen / Kammeisen abgezogen; Aufnahmedatum: 16.8.2012

Das traditionelle flämische / belgische Waalformaat für Ziegel / Backsteine beträgt etwa 20 x 10 x 5 cm mit teils stärkeren Schwankungen, in den Niederlanden existieren diverse abweichende historische (Waal-)Formate. Das am meisten verwendete Waalformaat in den Niederlanden ist heute 21 x 10 x 5 cm. In Deutschland wird Waalformat (WF) für Vormauerziegel heute in den Abmessungen 21 x 10 x 5,2 cm gefertigt; deutsche Schreibweise ist Waalformat oder Waal-Format. Die flämischen Bezeichnungen Waalformaat und Waaltjes haben ihren Ursprung in der niederländischen / flämischen Ziegelherstellung, diese Formatbezeichnung wurde auch auf Natursteinformate übertragen, z.B. auf Pflastersteine. Die Ziegel wurden aus den Flusstonen der Waal gefertigt, einem Nebenfluss des Rheins - daher der Name. Von heutigen Steinlieferanten werden auch die Begriffe Schnittlinge oder Riemchen mit den entsprechenden Maßangaben verwendet.



 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk) im Zentrum von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien); Altmauerwerk des 18./19.Jahrhunderts, vor längerer Zeit saniert und neu mit eingefärbtem Mörtel verfugt; alte Handstrichziegel in unterschiedlichen Formaten, Oberflächen teilweise mit Rilleneisen / Kammeisen abgezogen; Aufnahmedatum: 16.8.2012



 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk), historisches Mauerwerk in unterschiedlichem Zustand in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), 17.-19.Jahrhundert; alles alte Handschlagziegel / Handstrichziegel, teilweise saniert, teils bereichsweise mit unsachgemäßer Reparaturverfugung, mehr oder weniger verschmutzt; Aufnahmen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen, Aufnahmedatum: 14.8. und 20.8.2012









 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk), zwei freistehende Hofmauern zu Grundstücken in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), im Kern eventuell noch 18.Jahrhundert, mit diversen Reparaturspuren; alte Handschlag-Backsteine / Handstrich-Backsteine in verschiedenen Formaten und Farben, rustikal / unregelmäßig / unsauber vermauert, offenbar vollständig und sehr "rustikal" neu verfugt, bereichsweise wohl auch neu aufgemauert; Aufnahmedatum: 21.8.2012






 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk), saniertes Nebengebäude, spätes 19.Jahrhundert, in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), mit Zementmörtel neu und recht unsauber verfugt, Ziegelflächen mit Mörtel bekleckert; Aufnahmedatum: 16.8.2012



 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk), Wohngebäude des 19.Jahrhunderts in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), vor längerer Zeit saniert und neu verfugt, die unsaubere Ausführung soll wohl die "antike" Optik unterstreichen; kleines flaches Ziegelformat; Aufnahmedatum: 16.8.2012


 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk), Hofmauer zu einem Grundstück in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), wohl 2.Hälfte 19.Jahrhundert; Sichtmauerwerk im Kreuzverband, offenbar überwiegend im Originalzustand, nur bereichsweise neu verfugt; Aufnahmen bei Abendsonne, Aufnahmedatum: 16.8.2012






 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk) des Historismus, Handstrichziegel in alter flämischer Tradition, teilweise mit Ziermauerungen, Ziegelmaße im Mittel etwa 18,5 x 9 x 7 cm; Bürgerhaus in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), vmtl. Ende 19.Jahrhundert; Aufnahmen bei Sonnenschein, Aufnahmedatum: 15.8.2012




 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk) im Kreuzverband aus der Zeit des Historismus in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), datiert 1863, Ziegel im Format ca. 18 x 8,5 x 5 cm, besonders die Fugen leicht verschmutzt, sonst renovierter Originalzustand; Ziegel im Format 180 x 85 x 50 mm werden noch heute als Rijnvorm-Ziegel auch mit altem (historisierendem) Aussehen besonders für die Denkmalpflege hergestellt; Aufnahmedatum: 21.8.2012





 

Details an Ziegelbauten in der Altstadt von Brügge (Flandern; Belgien): Balkenanker / Zuganker als Zieranker in Lilienform für die Hauptbalken der Dachkonstruktion an einer kleinen Kirche aus der Zeit des Historismus, geschmiedetes Eisen / Schmiedeeisen, wohl 2.Hälfte 19.Jahrhundert, Ziegelfassade mit Zierfries unter der Traufe, Traufschalung mit aufgenagelten Applikationen vmtl. aus Eisenblech ebenfalls in Lilienform; danach ein flämisches Denkmalschild und ein weiterer geschmiedeter Zieranker, ebenfalls Ende 19.Jahrhundert; die zweite Bildreihe zeigt Tür- und Fenstersturz-Ziersteine eines spätklassizistischen Wohngebäudes, vmtl. Mitte 19.Jahrhundert, mittig eingesetzte "Schluss-Steine" in scheitrecht mit minimalem Stich gemauerten Ziegelstürzen; Aufnahmedatum: 21./15./16.8.2012



 

Ziegelmauerwerk, sehr stark verschmutztes (verrußtes ?) Sichtmauerwerk an einem Wohnhaus um 1900 in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), offenbar Originalzustand (?). Unklar bleibt, wodurch dieser Zustand entstanden ist, das Haus ist bewohnt und gepflegt. Die Fugen sind deutlich sauberer als die Ziegel; es könnte daher auch sein, dass die Ziegel vor dem Brennvorgang mit einer Ruß-Maschinenöl-Mischung bestrichen wurden und genau diese Optik gewollt war; die Rußschicht ist jedenfalls abriebfest. Mit ähnlichen Methoden zur Oberflächengestaltung (Aufstriche aus Öl, Ruß, Asche, Pech usw. vor dem Brennvorgang) wurde in der Backsteinarchitektur schon seit dem Mittelalter gearbeitet. Aufnahmedatum: 16.8.2012



 

Ziegelmauerwerk im Kreuzverband, Ziegelmaße ca. 205 x 100 x 55 mm; Wohnhaus in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), vermutlich Ende 19.Jahrhundert, sehr gut gepflegter / renovierter Originalzustand; geschütztes Baudenkmal mit dem flämischen Denkmalschild "Beschermd Monument"; bereichsweise sind noch die Spuren vom ehemaligen Fassadenbewuchs zu sehen, vmtl. Efeu; Aufnahmen am Abend, Aufnahmedatum: 16.8.2012





 

Ziegelmauerwerk zu einem Wohnhaus in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), vermutlich Anfang 20.Jahrhundert, sehr gut gepflegt; Aufnahmedatum: 21.8.2012


 

Ziegelmauerwerk in der er Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien), offenbar unveränderter Originalzustand, Anfang 20.Jahrhundert; Aufnahmedatum: 16.8.2012



 

Ziegelmauerwerk (Backsteinmauerwerk) in der historischen Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien); Verwaltungsgebäude vermutlich aus den 1930er Jahren zur Jerusalemkirche; Ziegel im Format ca. 23 x 11 x 5,5 cm, durch Umwelteinflüsse verschmutzt, Mörtelfugen teilweise mit unsachgemäßen Reparaturspuren; Aufnahmen bei Sonnenschein, Aufnahmedatum: 21.8.2012





 

Ziegelmauerwerk, neuzeitliches Verblendmauerwerk / Vorsatzmauerwerk im regelmäßigen Läuferverband (Läufer-Halbverband) an einem Wohnhaus-Neubau in der äußeren Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien); kleines flaches (flämisches) Ziegelformat; Aufnahmedatum: 16.8.2012



 

Ziegelmauerwerk, neuzeitliches Verblendmauerwerk / Vorsatzmauerwerk im unregelmäßigen Läuferverband mit eingestreuten Köpfen (Kopfstücke / halbe Ziegel oder Binderziegel), fein besandete Ziegeloberflächen (Sandstrichziegel ?), tiefliegende Fugen; Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien); Aufnahmen bei bedecktem Himmel, Aufnahmedatum: 15.8.2012



 

Ziegelmauerwerk, neuzeitliches Verblendmauerwerk / Vorsatzmauerwerk im unregelmäßigen Läuferverband mit eingestreuten Köpfen (oder Binderziegeln) in der Altstadt von Brügge (Brugge / Bruges, Flandern; Belgien) am Rolweg; Ziegel aus aktueller Herstellung mit sehr schönem Farbspiel, nur die Lagerfugen in Mörtel, Stoßfugen ohne Mörtel zwischen den Ziegeln ("knirsch gestoßen"); äußerst ästhetische und elegante Gesamtwirkung (!), Fugenmörtel ist an keiner Stelle sichtbar, der Fugenmörtel in den Lagerfugen liegt weit zurück, so dass nur die offenen Schattenfugen zur Geltung kommen; in dem Gebäude befindet sich ein Architekturbüro, offenbar haben die Architekten für sich selbst geplant und gebaut; Aufnahmedatum: 21.8.2012




 

Wenn Sie als Besucher dieser Seiten in Ihrer Umgebung interessante Materialstrukturen entdecken, dann senden Sie doch Ihre qualifizierten Fotos (möglichst in einer kleinen Bildserie) mit einer kurzen Beschreibung per E-Mail an die oben genannte Adresse. Ihre Bilder werden unter Ihrem Namen hier auf den inhaltlich passenden Seiten veröffentlicht - wenn Sie wollen, mit Anschrift und Kontaktdaten als kostenlose Werbung für Sie und Ihr Büro bzw. Ihre Firma. Sämtliche Rechte an Ihren Bildern verbleiben bei Ihnen, hier auf Fotografie und Architektur werden die Fotos nur als kleine Vorschaubilder gezeigt.

 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.5:   Startseite .. Ziegel Z1 .. Z2 .. Z3 .. Z4 .. Z5 .. Z6 .. Z7 .. Z8 .. Z9 .. Z10 .. (Z11) .. Z12 .. Naturstein N1 .. N2 .. N3 .. N4 .. N5 .. N6 .. N7 .. N8 .. N9 .. N10 .. N10.1 .. N11 .. N12 .. N13 .. N14 .. N15 .. N16 .. N17 .. N18 .. N19 .. N20 .. Pflaster P1 .. P2 .. P3 .. P4 .. P5 .. P6 .. P7 .. P8 .. P9 .. Dachdeckung D1 .. D2 .. D3 .. D4 .. D5 .. D6 .. D7 .. D8 .. D9 .. Schiefer S1 .. S2 .. S3 .. Holz H1 .. H2 .. H3 .. Verschiedenes V1 .. V2 .. V3 .. V4 .. V5 .. V6 .. V7 .. V8 .. V9 .. V10 .. V11 .. V12 ..
    

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Lieferbedingungen
Bildqualitäten
Vergütung
Sonstige Hinweise
Datenschutz

 

Impressum und Datenschutz

 
 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand von Atelier Rauscher Architektur ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit des Büros entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges Bildarchiv geführt und fortlaufend erweitert.

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum 


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Land Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2017