Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie und Architektur      Fotografie und Landschaft      Impressum und Datenschutz 

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation

Bildarchiv Norbert Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur
Baudenkmale und Architekturgeschichte

 

Stockphoto-Galerie Nr.5  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Texturen, Strukturen, Oberflächen, Materialien, historische Baustoffe, Pflaster

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16, Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de
Internet: www.fotografie-architektur.de, www.fotografie-landschaft.de
Dieser Urheberrechtsvermerk gilt, soweit den Fotos keine anders lautenden Hinweise zugeordnet wurden.

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Materialgruppen sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung, siehe unten links. Fast alle Bilder sind auch lieferbar als nahtlos kachelbare Texturen für den Einsatz in CAD-Programmen. 

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.5:   Startseite .. Ziegel Z1 .. Z2 .. Z3 .. Z4 .. Z5 .. Z6 .. Z7 .. Z8 .. Z9 .. Z10 .. Z11 .. Z12 .. Naturstein N1 .. N2 .. N3 .. N4 .. N5 .. N6 .. N7 .. N8 .. N9 .. N10 .. N10.1 .. N11 .. N12 .. N13 .. N14 .. N15 .. N16 .. N17 .. N18 .. N19 .. N20 .. Pflaster P1 .. (P2) .. P3 .. P4 .. P5 .. P6 .. P7 .. P8 .. P9 .. Dachdeckung D1 .. D2 .. D3 .. D4 .. D5 .. D6 .. D7 .. D8 .. D9 .. Schiefer S1 .. S2 .. S3 .. Holz H1 .. H2 .. H3 .. Verschiedenes V1 .. V2 .. V3 .. V4 .. V5 .. V6 .. V7 .. V8 .. V9 .. V10 .. V11 .. V12 ..
 


 

Pflaster, Natursteinpflaster, Werkstein-Kleinpflaster, teils schon Mosaikpflaster; diverse Gesteinsarten, überwiegend Granitsorten, teils auch Porphyr, Basalt oder Quarzit; mehr oder weniger sorgfältig verlegt im Passeverband (teilweise auch schon als Netzverband oder als Reihenschiebepflaster oder als Wildpflaster / wilde Pflasterung zu bezeichnen); diverse Orte
 
Als Passeverband / Passepflaster wird die diagonal etwa im 45-Grad-Winkel zur Straßen- bzw. Wegekante verlegte Pflasterung mit unterschiedlichen Steingrößen eines Steinformates bezeichnet, möglichst ohne über längere Strecken durchlaufende Fugen zu erzeugen, was allerdings nur sehr guten Pflasterern gelingt. Die Übergänge zum Netzverband einerseits (diagonal verlegt mit beidseitig durchlaufenden Fugen) sowie zur wilden Pflasterung / zum gewöhnlichen Schiebepflaster andererseits (ohne Orientierung) sind fließend. Wie bei jedem sauber verlegten Pflaster sind auch beim Passeverband alle Fugen gleich breit, die Steine müssen daher so ausgewählt werden, dass sie in die jeweilige Lücke genau "passen". Durch ihre Flexibilität kann die Pflasterung an jede vorgefundene Situation angepasst werden. Die Bezeichnung Passepflaster ist wohl abgeleitet vom französischen Verb "passer" (deutsch u.a.: passen, passieren, durchpassen, hineinpassen), es findet sich in französischen Wortverbindungen wie "passe-partout", ins Deutsche übernommen als "Passepartout", wörtlich: "passt für alles", eine Umrahmung aus Karton, die für jedes Bildformat passend geschnitten werden kann oder ein Generalschlüssel, der für jedes Schloss passt — oder eben fachsprachlich der Passeverband, der für jede Steingröße passt.










 

Pflaster, Natursteinpflaster, Werkstein-Kleinpflaster, Steingrößen etwa zwischen 3 x 5 ... 6 x 8 cm, unterschiedliche Gesteinsarten in bunter Mischung, verlegt in Sand-Kies-Splitt-Mischung von etwa gleichen Farbverhältnissen, die Pflasterfläche wirkt daher insgesamt sehr homogen; Passeverband (weitere Informationen siehe oben); Gehwegbereich in der historischen Altstadt von Quedlinburg (Sachsen-Anhalt), fotografiert bei Sonnenschein; das mittlere Foto mit "Maßstabsfuß" in Schuhgröße 46; Aufnahmedatum: 24.8.2016




 

Pflaster, Natursteinpflaster, Werkstein-Kleinpflaster, verschiedene Gesteinsarten, überwiegend Granit oder vergleichbare Sorten, verlegt im Reihenverband als Reihenpflaster; diverse Orte




 

Pflaster, Natursteinpflaster, Werkstein-Kleinpflaster aus Granit, Kantenmaße etwa 7 x 7 cm, unregelmäßig verlegt im Reihenverband als Reihenpflaster, Fugen vermoost; Fußgängerbereich in Ciudad Rodrigo (Provinz Salamanca, Region Kastilien-León; Spanien); Aufnahmedatum: 4.6.2016



 

Pflaster, Natursteinpflaster, nur wenige Jahre altes, maschinell geschnittenes / gesägtes Werkstein-Kleinpflaster aus Granit (Herkunft aus Asien / China), Kantenmaße etwa 9 x 9 cm, verlegt als Reihenpflaster im Reihen-Halbverband; Oberflächen wohl im maschinellen Verfahren rau egalisiert (gestockt oder geflammt ?), durch Bewitterung schon etwas nachgedunkelt, Braunfärbungen durch Oxidation eisenhaltiger Bestandteile (Eisenoxid, Limonit, Hämatit), Fugen verfüllt mit dunkler ungebundener Kiesmischung; Fußgängerbereich hinter dem Alten Markt in Potsdam (Brandenburg); Aufnahmen der ersten Bildgruppe bei Sonne, danach im Schatten; Aufnahmedatum: 1.9.2018














 

Pflaster, Natursteinpflaster, Werkstein-Kleinpflaster; Gesteinsarten Granit, Basalt, Grauwacke, Kalkstein (?); Verlegung im Rundbogenverband / Schuppenbogenverband und im Segmentbogenverband; diverse Orte






 

Pflaster, Natursteinpflaster, Werkstein-Kleinpflaster aus Granit, Steingrößen etwa zwischen 4 x 6 ... 7 x 8 cm, Verlegung im Segmentbogenverband; zuletzt ein "Maßstabsfoto" mit Schuhgröße 46; Altstadt von Osterwieck (Sachsen-Anhalt); Aufnahmedatum: 29.8.2016



 

Pflaster, Natursteinpflaster, relativ neues Werksteinpflaster ca. 10 x 10 cm, Granit, vmtl. aus dem Weserbergland (? - Farbe erinnert an Sollingsandstein), Verlegung im Segmentbogenverband; Altstadt von Holzminden an der Weser (Niedersachsen); Aufnahmedatum: 10.5.2010



 

Pflaster, Natursteinpflaster, relativ neues Werksteinpflaster ca. 10 x 10 cm, unterschiedliche Gesteine, hoffentlich aus regionalen Vorkommen, wohl teilweise Sandstein / Grauwacke, Verlegung im Segmentbogenverband; Altstadt von Schwalenberg, zwischen Teutoburger Wald und Weserbergland (Kreis Lippe; Region Ostwestfalen-Lippe); Aufnahmedatum: 14.5.2010


 

Pflaster, Natursteinpflaster, Werkstein-Kleinpflaster ca. 8 x 8 ... 10 x 10 cm, Granit, teils gemischt mit Grauwacke, Porphyr, Basalt, neu verlegt in Pflastersand; Dresden-Altstadt im Bereich Altmarkt und Neumarkt; Aufnahmedatum: 30.8.2009






 

Pflaster, Natursteinpflaster, Werkstein-Kleinpflaster ca. 8 x 8 ... 10 x 10 cm, überwiegend Granit-Varietäten, neu verlegt als Passepflaster (Erläuterung siehe oben) im Innenhof der Alten Nationalgalerie in Berlin-Mitte; Aufnahmedatum: 6.4.2012





 

Gehwegplatten, Naturstein, Granit; Granitplatten auf Bürgersteigen in der historischen Altstadt von Görlitz (Oberlausitz, Sachsen) aus der Zeit um 1860-1880, Denkmalbereich Altstadt; Lausitzer oder schlesischer Granit (oder Granodiorit ?), Bordsteine (Straßenkantensteine, Bordsteinkanten) aus dem gleichen Natursteinmaterial, teils in Kombination mit Kleinpflaster / Mosaikpflaster aus Granit und Basalt. Zumindest in Berlin und Brandenburg nannte man diese Platten "Schweinebauch" / "Schweinebäuche", weil ihre Unterseiten eine meist leicht runde unbearbeitete oder nur grob behauene Form aufweisen - eben wie ein Schweinebauch - was sehr zur Lagestabilität der Platten beiträgt und sie geradezu unverwüstlich macht; je nach Dicke der Platten halten sie einen enormen Druck aus, ohne zu brechen. Die Verlegung erfolgte meist ohne Unterbau im anstehenden Boden, nur die seitliche Begleitpflasterung (meist Mosaikpflaster) wurde in Pflastersand verlegt. Aufnahmedatum: 5.-7.9.2009





 

Natursteinplatten aus Granit / Granitplatten auf der Westterrasse (oberer Platz) vor dem Haupteingang der Abteikirche Mont-Saint-Michel auf der Insel Mont-Saint-Michel am Ärmelkanal (Région Basse-Normandie, Département de la Manche; Frankreich); es handelt sich wohl um Platten aus dem berühmten rosa Granit der bretonischen Küstenregion (Granit rose, Côte de Granit Rose, Rosa Granitküste), Plattenmaße z.B. ca. 30 x 40 cm ... 40 x 60 cm, Staubablagerungen; Aufnahmen nach Regen, die Platten sind teilweise noch nass, Aufnahmedatum: 26.7.2013



 

Natursteinplatten aus Granit / Granitplatten auf einem Platz in der Altstadt von Saint-Brieuc (Bretagne; Frankreich); älterer Belag mit Verschleißerscheinungen; wohl in Betonmörtel verlegt, Fugen ehemals mit Betonmörtel verfüllt (oder ältere Reparaturverfugung ?), inzwischen teilweise ausgewittert; Aufnahmedatum: 19.7.2013



 

Natursteinplatten aus Granit / Granitplatten auf dem großen Vorplatz vor dem Königlichen Kloster San Lorenzo de El Escorial (Region Madrid; Spanien); alter (historischer ?) Plattenbelag aus verschiedenen Granitsorten, Braunfärbungen (Rost) wohl durch wechselnden Eisengehalt des Gesteins, unterschiedliche Plattenmaße mit Kantenlängen etwa zwischen 30-50 cm, Verschmutzungen / Staubablagerungen in den tiefer liegenden Stellen, sonst aber in sehr gutem Zustand; Aufnahmen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen, Aufnahmedatum: 11.6.2016



 

Pflaster, Natursteinpflaster, Granitpflaster; Straßenkantengestaltung / Bordstein im historischen Altstadtbereich von Luckau (Niederlausitz; Brandenburg); Aufnahmedatum: 14.7.2008



 

Pflaster, Natursteinpflaster, Granit; Straßenkantengestaltung mit abgesenktem Bordstein im historischen Altstadtbereich von Meißen (Sachsen); Aufnahmedatum: 3.9.2009



Eine systematische Übersicht über die wichtigsten Natursteinarten in Architektur und Baugeschichte finden Sie hier:
 


 

Wenn Sie als Besucher dieser Seiten in Ihrer Umgebung interessante Materialstrukturen entdecken, dann senden Sie doch Ihre qualifizierten Fotos (möglichst in einer kleinen Bildserie) mit einer kurzen Beschreibung per E-Mail an die oben genannte Adresse. Ihre Bilder werden unter Ihrem Namen hier auf den inhaltlich passenden Seiten veröffentlicht - wenn Sie wollen, mit Anschrift und Kontaktdaten als kostenlose Werbung für Sie und Ihr Büro bzw. Ihre Firma. Sämtliche Rechte an Ihren Bildern verbleiben bei Ihnen, hier auf Fotografie und Architektur werden die Fotos nur als kleine Vorschaubilder gezeigt.

 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.5:   Startseite .. Ziegel Z1 .. Z2 .. Z3 .. Z4 .. Z5 .. Z6 .. Z7 .. Z8 .. Z9 .. Z10 .. Z11 .. Z12 .. Naturstein N1 .. N2 .. N3 .. N4 .. N5 .. N6 .. N7 .. N8 .. N9 .. N10 .. N10.1 .. N11 .. N12 .. N13 .. N14 .. N15 .. N16 .. N17 .. N18 .. N19 .. N20 .. Pflaster P1 .. (P2) .. P3 .. P4 .. P5 .. P6 .. P7 .. P8 .. P9 .. Dachdeckung D1 .. D2 .. D3 .. D4 .. D5 .. D6 .. D7 .. D8 .. D9 .. Schiefer S1 .. S2 .. S3 .. Holz H1 .. H2 .. H3 .. Verschiedenes V1 .. V2 .. V3 .. V4 .. V5 .. V6 .. V7 .. V8 .. V9 .. V10 .. V11 .. V12 ..
 

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Lieferbedingungen
Bildqualitäten
Vergütung
Sonstige Hinweise
Datenschutz

 

Impressum und Datenschutz

 
 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand von Atelier Rauscher Architektur ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit des Büros entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges Bildarchiv geführt und fortlaufend erweitert.

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum 


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Land Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2018