Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie und Architektur      Fotografie und Landschaft      Impressum und Datenschutz 

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation

Bildarchiv Norbert Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur
Baudenkmale und Architekturgeschichte

 

Stockphoto-Galerie Nr.5  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Texturen, Strukturen, Oberflächen, historische Baustoffe, Naturstein in der Bretagne

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16, Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de
Internet: www.fotografie-architektur.de, www.fotografie-landschaft.de
Dieser Urheberrechtsvermerk gilt, soweit den Fotos keine anders lautenden Hinweise zugeordnet wurden.

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Materialgruppen sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung, siehe unten links. Fast alle Bilder sind auch lieferbar als nahtlos kachelbare Texturen für den Einsatz in CAD-Programmen. 

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.5:   Startseite .. Ziegel Z1 .. Z2 .. Z3 .. Z4 .. Z5 .. Z6 .. Z7 .. Z8 .. Z9 .. Z10 .. Z11 .. Z12 .. Naturstein N1 .. N2 .. N3 .. N4 .. N5 .. N6 .. N7 .. N8 .. N9 .. N10 .. N10.1 .. N11 .. N12 .. N13 .. N14 .. N15 .. (N16) .. N17 .. N18 .. N19 .. N20 .. Pflaster P1 .. P2 .. P3 .. P4 .. P5 .. P6 .. P7 .. P8 .. P9 .. Dachdeckung D1 .. D2 .. D3 .. D4 .. D5 .. D6 .. D7 .. D8 .. D9 .. Schiefer S1 .. S2 .. S3 .. Holz H1 .. H2 .. H3 .. Verschiedenes V1 .. V2 .. V3 .. V4 .. V5 .. V6 .. V7 .. V8 .. V9 .. V10 .. V11 .. V12 ..
 

     

       

Natursteinmauerwerk aus Granit und Gabbro sowie weiteren regional verfügbaren Gesteinsarten in der französischen Region Bretagne. Hier sehen Sie Teil 2 dieser Bildersammlung als Fortsetzung der vorangegangenen Seite.
    


 

Natursteinmauerwerk, saniertes Bruchsteinmauerwerk überwiegend aus Granit und Gabbro, vermutlich Anfang 20.Jahrhundert errichtet, vor einiger Zeit gereinigt und flächenbündig neu verfugt; Wohnhaus in Val-André (nördliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 18.7.2013




 

Natursteinmauerwerk aus Granit, denkmalgerecht saniertes und neu verfugtes Haustein-Mauerwerk aus Granit, der Fugenmörtel wurde vermutlich nach Befund rötlich (mit Ziegelmehl ?) eingefärbt, die Mörtelfugen wurden mit entsprechenden Werkzeugen sorgfältig ausgebildet als flach hervortretende Dachfugen / Wulstfugen (Wulstverfugung, aufgesetzte Fugen); Außenseite eines Gebäudes zum ehemaligen Dominikanerkloster in der historischen Altstadt von Dinan, Rue Chauffepieds (Ancien Couvent des Dominicaines de Dinan; nordöstliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); das hier gezeigte Gebäude stammt wohl aus dem Jahr 1817, umgebaut 1866 (diese Informationen finden sich unter www.infobretagne.com/dinan.htm); Aufnahmen im Schatten, Aufnahmedatum: 24.7.2013



 

Natursteinmauerwerk aus Granit, denkmalgerecht saniertes und neu verfugtes Bruchstein-Haustein-Mauerwerk überwiegend aus Granit, der Fugenmörtel wurde vermutlich nach historischem Befund rötlich (mit Ziegelmehl ?) eingefärbt, die Mörtelfugen wurden mit entsprechenden Werkzeugen sorgfältig ausgebildet als flach hervortretende Dachfugen / Wulstfugen (aufgesetzte Fugen, Wulstverfugung); Hofseite eines Gebäudes zum ehemaligen Dominikanerkloster in Dinan, Rue Chauffepieds (Ancien Couvent des Dominicaines de Dinan; nordöstliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); der Gebäudekomplex befand sich zum Aufnahmezeitpunkt in Sanierung, die ersten fünf Bildreihen zeigen die Traufseite / Hofseite des Gebäudes, die letzten zwei Bildreihen die Giebelseite, Bauzeit wohl 1817 (diese Informationen finden sich unter www.infobretagne.com/dinan.htm); Aufnahmedatum: 24.7.2013









 

Natursteinmauerwerk, saniertes Bruchstein-Haustein-Mauerwerk fast durchgängig aus Granit, datiert 1836; Giebelwand eines Wohngebäudes in der historischen Altstadt Dinan (nordöstliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 24.7.2013





 

Natursteinmauerwerk, saniertes Bruchstein-Haustein-Mauerwerk, überwiegend Granit (häufig sehr grobkörnig), teilweise auch Gabbro und andere Tiefengesteine / Hartgesteine; Wohngebäude in der Altstadt von Dinan (nordöstliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich), Bauzeit nicht bekannt; Aufnahmedatum: 24.7.2013




 

Natursteinmauerwerk überwiegend aus sehr grobkörnigem Granit, gelegentlich auch Gabbro; Bruchsteinmauerwerk, vor längerer Zeit flächenbündig neu mit Zementmörtel verfugt, Fugenverzierung durch mit entsprechendem Werkzeug eingedrückte und ursprünglich geweißte Rillen; Giebelwand eines historischen Fachwerk-Wohnhauses in Moncontour (Département Côtes d'Armor, Bretagne; Frankreich), Bauzeit nicht bekannt, vermutlich 18.Jahrhundert; Aufnahmedatum: 28.7.2013



 

Natursteinmauerwerk überwiegend aus Granit und Gabbro, Bruchsteinmauerwerk, flächenbündig-breitflächig verfugt (Mörtel teils weit über die Steine verstrichen), Fugenverzierung durch mit entsprechendem Werkzeug eingedrückte und geweißte Rillen, Fenstereinfassung mit rosa Sandsteinquadern; Wohnhaus vermutlich um 1900 im Zentrum von Pléneuf (Département Côtes d'Armor, Bretagne; Frankreich); Aufnahmedatum: 18.7.2013



 

Natursteinmauerwerk, saniertes Bruchsteinmauerwerk überwiegend aus Granit und Gabbro, vermutlich Anfang 20.Jahrhundert errichtet, komplett neu und flächenbündig verfugt, Fugenverzierung durch mit entsprechendem Werkzeug (Fugeneisen / Fugeisen, Schlauch o.ä.) eingedrückte Rillen, maximale Steingrößen ca. 30 cm; Wohnhaus in Val-André (nördliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 18.7.2013



 

Natursteinmauerwerk, Bruchsteinmauerwerk überwiegend aus Granit und Gabbro, vermutlich Anfang 20.Jahrhundert errichtet, wohl vor längerer Zeit neu und flächenbündig verfugt, Fugenverzierung durch angedeutete / eingedrückte Rillen (ehemals geweißt, Farbe inzwischen ausgewaschen / abgewittert); zwei Wohngebäude in Val-André (nördliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 20.7.2013






 

Natursteinmauerwerk, älteres Bruchstein-Haustein-Mauerwerk überwiegend aus Granit und Gabbro, Bauzeit nicht bekannt, mit gelblich getöntem grobkörnigen Mörtel verfugt; zwei freistehende ca. 3 m hohe Hofmauern zu Grundstücken in Val-André (Ortsteil von Pléneuf-Val-André, nördliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 20.7.2013







 

Natursteinmauerwerk, älteres Bruchstein-Haustein-Mauerwerk überwiegend aus Granit und Gabbro, vermutlich 2.Hälfte 20.Jahrhundert, mit Zementmörtel verfugt, bereichsweise von Flechten besiedelt; freistehende ca. 2,50 m hohe Hofmauer zu einem Grundstück in Val-André (nördliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 20.7.2013





 

Natursteinmauerwerk, Bruchstein-Haustein-Mauerwerk um 1910 überwiegend aus Granit, Gabbro und ähnlichen regional verfügbaren Tiefengesteinen (Plutoniten), immer flächenbündig verfugt, Fugenverzierung durch mit entsprechendem Werkzeug eingedrückte und nachträglich geweißte Rillen (inzwischen durch Bewitterung teilweise ausgewaschen); gelegentlich wurde versucht, durch rechtwinklige Anordnung von Fugenverstrich und geweißten Rillen die Illusion von Quadermauerwerk bzw. Schichtenmauerwerk zu erzeugen (letzte zwei Bildreihen); Fenster- und Türeinfassungen sowie teilweise auch Gebäudekanten aus Quadermauerwerk in besserer Bearbeitungsqualität, häufig aus rosa Sandstein (Grès rose, abgebaut in der Gegend um Erquy); verschiedene Wohnhäuser in Val-André (Ortsteil von Pléneuf-Val-André, nördliche Bretagne am Ärmelkanal, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 21.7.2013













 

Natursteinmauerwerk, Bruchsteinmauerwerk überwiegend aus Granit, teils auch Gabbro, vermutlich Mitte 20.Jahrhundert errichtet, Fassade eventuell in den letzten Jahren gereinigt, Fugenverzierung durch mit entsprechendem Werkzeug (Fugeneisen / Fugeisen, Schlauch o.ä.) eingedrückte Rillen; Mehrfamilien-Wohnhaus in Pléneuf (nördliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 18.7.2013




 

Natursteinmauerwerk, historisches Sichtmauerwerk aus Bruchstein und Haustein, überwiegend Granit, Gabbro und ähnliche Tiefengesteine, errichtet wohl 2.Hälfte 19.Jahrhundert, gereinigt und flächenbündig komplett neu verfugt; Wohnhaus mit fassadenbündigem späteren Anbau im Stadtzentrum von Pléneuf (nördliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); die ehemalige Gebäudekante des Hauptgebäudes zeichnet sich durch Granitquader aus rosa Granit (Granit rose) deutlich ab; Aufnahmedatum: 18.7.2013






 

Natursteinmauerwerk, historisches Sichtmauerwerk aus Bruchstein und Haustein, überwiegend Granit, Gabbro und ähnliche Tiefengesteine, errichtet wohl 2.Hälfte 19.Jahrhundert, gereinigt und flächenbündig komplett neu verfugt, Gebäudekanten aus Granitquadern (rosa Granit, Granit rose); Wohnhaus im Zentrum von Pléneuf (nördliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 18.7.2013





 

Natursteinmauerwerk, perfekt saniertes Bruchsteinmauerwerk um 1910 überwiegend aus Granit und Gabbro, flächenbündig neu verfugt, einige Granitsteine wohl ersetzt; Wohnhaus in Val-André (Ortsteil von Pléneuf-Val-André, nördliche Bretagne am Ärmelkanal, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 21.7.2013



 

Natursteinmauerwerk, einigermaßen regelmäßiges Schichtenmauerwerk / Quadermauerwerk aus Granit, Gabbro und ähnlichen Gesteinen, vermutlich Anfang 20.Jahrhundert, Gebäudekanten aus rosa Granit (oder rosa Sandstein ?); Wohnhaus im Zentrum von Pléneuf (nördliche Bretagne, Département Côtes d'Armor; Frankreich); Aufnahmedatum: 18.7.2013


 
Den ersten Teil der Bildersammlung zum Thema Natursteinmauerwerk aus Granit, Gabbro und anderen Tiefengesteinen in der französischen Region Bretagne finden Sie auf der vorangegangenen Seite, den dritten Teil auf der folgenden Seite.
 



Eine systematische Übersicht über die wichtigsten Natursteinarten in Architektur und Baugeschichte finden Sie hier:
 


 

Wenn Sie als Besucher dieser Seiten in Ihrer Umgebung interessante Materialstrukturen entdecken, dann senden Sie doch Ihre qualifizierten Fotos (möglichst in einer kleinen Bildserie) mit einer kurzen Beschreibung per E-Mail an die oben genannte Adresse. Ihre Bilder werden unter Ihrem Namen hier auf den inhaltlich passenden Seiten veröffentlicht - wenn Sie wollen, mit Anschrift und Kontaktdaten als kostenlose Werbung für Sie und Ihr Büro bzw. Ihre Firma. Sämtliche Rechte an Ihren Bildern verbleiben bei Ihnen, hier auf Fotografie und Architektur werden die Fotos nur als kleine Vorschaubilder gezeigt.

 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.5:   Startseite .. Ziegel Z1 .. Z2 .. Z3 .. Z4 .. Z5 .. Z6 .. Z7 .. Z8 .. Z9 .. Z10 .. Z11 .. Z12 .. Naturstein N1 .. N2 .. N3 .. N4 .. N5 .. N6 .. N7 .. N8 .. N9 .. N10 .. N10.1 .. N11 .. N12 .. N13 .. N14 .. N15 .. (N16) .. N17 .. N18 .. N19 .. N20 .. Pflaster P1 .. P2 .. P3 .. P4 .. P5 .. P6 .. P7 .. P8 .. P9 .. Dachdeckung D1 .. D2 .. D3 .. D4 .. D5 .. D6 .. D7 .. D8 .. D9 .. Schiefer S1 .. S2 .. S3 .. Holz H1 .. H2 .. H3 .. Verschiedenes V1 .. V2 .. V3 .. V4 .. V5 .. V6 .. V7 .. V8 .. V9 .. V10 .. V11 .. V12 ..
    

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Lieferbedingungen
Bildqualitäten
Vergütung
Sonstige Hinweise
Datenschutz

 

Impressum und Datenschutz

 
 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand von Atelier Rauscher Architektur ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit des Büros entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges Bildarchiv geführt und fortlaufend erweitert.

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Land Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2017