Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie und Architektur      Fotografie und Landschaft      Impressum und Datenschutz 

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation

Bildarchiv Norbert Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur
Baudenkmale und Architekturgeschichte in Sachsen-Anhalt

 

Stockphoto-Galerie Nr.2a  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Altstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtplatz, Stadtansicht
Gebäude und Architekturdetails im städtischen Raum

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16, Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de
Internet: www.fotografie-architektur.de, www.fotografie-landschaft.de
Dieser Urheberrechtsvermerk gilt, soweit den Fotos keine anders lautenden Hinweise zugeordnet wurden.

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Ortsnamen A-Z sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung, siehe unten links.

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.2a:  Startseite .. A .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. C1 .. C2 .. C3 .. D1 .. D2 .. E1 .. E2 .. F1 .. F2 .. F3 .. F4 .. F5 .. F6 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. H1 .. H2 .. H3 .. K1 .. K2 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. M1 .. M2 .. M3 .. M4 .. M5 .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. P1 .. P2 .. P3 .. P4 .. Q1 .. Q2 .. Q3 .. Q4 .. R .. S1 .. S2 .. S3 .. S4 .. S5 .. T1 .. T2 .. V .. (W1) .. W2 .. W3 .. W4 ..   
  


 

Wernigerode (Nordharz; Sachsen-Anhalt); Marktplatz mit Rathaus, Gotischem Haus und Marktbrunnen am Tag bei Sonnenschein; Rathaus um 1420 errichtet als gräfliches "Tanz- und Spielhaus auf dem Weinkeller", 1427 der Stadt geschenkt, 1494-1498 wesentlich umgebaut zur heutigen Form, um 1543 als Rathaus eingerichtet, vielfach restauriert und weiter umgebaut, unter anderem 1874, 1908 und 1936-1939; sogenanntes "Gotisches Haus" 1544 erweitert und ergänzt, heute Hotel; letztes Bild zeigt Breite Straße; Aufnahmedatum: 12.5.2008

Wernigerode entwickelte sich zu Beginn des 12.Jahrhunderts neben der um 1100 entstandenen Burg; 1121 erste urkundliche Erwähnung, 1229 Goslarer Stadtrecht, Ummauerung mit Stadtmauer und Graben; 1267 Mitglied der Hanse; im 13.Jahrhundert Ausbau der Stadt und Anlage des Marktes mit Rathaus; seit etwa 1270 Entstehung einer Neustadt (erstmals 1279 genannt) östlich neben der Altstadt mit separater Ummauerung, Marktplatz und Rathaus, nach einem Stadtbrand 1528 mit der Altstadt vereinigt; im Mittelalter Wohlstand durch Erzbergbau und Handel, später zunehmend bescheidene Ackerbürgerstadt, verheerende großflächige Stadtbrände unter anderem 1751, 1833 und 1847; seit der Gründerzeit und dem Eisenbahnanschluss 1872 erhebliches Wachstum der Stadt durch Industrie und Fremdenverkehr; Zerstörungen im 2.Weltkrieg (125 Gebäude durch Luftangriff 1944).

Im Denkmalschutzbereich der Altstadt existieren ca. 620 Fachwerkbauten, die weitaus größte Zahl aus dem Zeitraum zwischen 1700-1900; ein Teil dieses Baubestandes ist auch als Einzeldenkmal geschützt. Abgesehen von bemerkenswerten Einzelgebäuden steht Wernigerode hauptsächlich als Beispiel für den schlichten traufständigen Fachwerkbau des 18. und 19.Jahrhunderts in der Harzregion. Beim Wiederaufbau nach Stadtbränden wurde meist auch der Stadtgrundriss verändert durch Verbreiterungen und Neuanlage von Straßen.

Literatur: Hans-Hartmut Schauer: Fachwerkbauten in Sachsen-Anhalt. Enthalten in: Fachwerkbauten in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen. Verlag für Bauwesen, Berlin / München 1992; Geschichte des regionaltypischen Fachwerkbaus in Sachsen-Anhalt ab S.80, Stadtgeschichte Wernigerode ab S.146







 

Wernigerode (Nordharz; Sachsen-Anhalt), Breite Straße 95 ("Krellsche Schmiede"), über dem Tor datiert 1678; gemäß einer Infotafel am Haus wurde hier bis 1975 das Schmiedehandwerk betrieben, jetzt Schmiedemuseum; dreistöckiges Fachwerkhaus mit großem Tor und Hausdurchfahrt; Brüstungsfelder in den oberen Stockwerken mit geschweiften durchkreuzten Rauten geschmückt; Zwerchgiebel vmtl. 19.Jahrhundert; auf dem Grundstück befand sich früher eine Sattlerei, daher der Pferdekopf am Haus; Baudenkmal; Aufnahmedatum: 12.5.2008



 

Wernigerode (Nordharz; Sachsen-Anhalt), Breite Straße 72 von 1674 ("Haus Krummel"), 1875 restauriert und teils umgebaut; ein Höhepunkt der Fachwerkbaukunst, vollständig mit Reliefs überschnitzt; die eigenartige Farbfassung über alle Fachwerkteile incl. Fensterhölzer hinweg aus den 1990er Jahren, vmtl. nach historischem Befund; Aufnahmedatum: 12.5.2008





 

Wernigerode (Nordharz; Sachsen-Anhalt), Oberpfarrkirchhof 6 (ehemaliges Pfarrhaus, Oberpfarre); zweistöckiges siebenachsiges barockes Fachwerkhaus um 1718 mit Walmdach; übergiebelter dreiachsiger Mittelbereich mit Eingangsportal und Dielenfenstern, geschnitzte barocke "Kartusche" mit Wappen als Bekrönung über dem Portal; zweiflügelige Eingangstür, Kreuzstockfenster in mittiger (barocker) Teilung mit Quersprossen; Aufnahmedatum: 12.5.2008







 

Wernigerode (Nordharz; Sachsen-Anhalt), Klint 10 an der Oberpfarrkirche; zweistöckiges Fachwerkhaus von 1821, klassizistisch geprägt, 2001 perfekt saniert; ursprünglich Wohnhaus, heute Harzmuseum; Aufnahmedatum: 12.5.2008




 

Wernigerode (Nordharz; Sachsen-Anhalt), Altstadt im Umfeld der Oberpfarrkirche mit Fachwerkbauten teils noch aus dem 16. und 17.Jahrhundert; zuletzt das "Schiefe Haus"; Aufnahmedatum: 12.5.2008





 

Wernigerode (Nordharz; Sachsen-Anhalt); geschlossene, teils dreistöckige traufständige Fachwerkbebauung aus dem 18. und 19.Jahrhundert in der Kochstraße (erstes Bild) und in der Büchtingenstraße; südöstliche Altstadt, südlich der Breiten Straße; im Hintergrund der Turm der Frauenkirche; Aufnahmedatum: 12.5.2008



 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.2a:  Startseite .. A .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. C1 .. C2 .. C3 .. D1 .. D2 .. E1 .. E2 .. F1 .. F2 .. F3 .. F4 .. F5 .. F6 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. H1 .. H2 .. H3 .. K1 .. K2 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. M1 .. M2 .. M3 .. M4 .. M5 .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. P1 .. P2 .. P3 .. P4 .. Q1 .. Q2 .. Q3 .. Q4 .. R .. S1 .. S2 .. S3 .. S4 .. S5 .. T1 .. T2 .. V .. (W1) .. W2 .. W3 .. W4 ..   
  

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Lieferbedingungen
Bildqualitäten
Vergütung
Sonstige Hinweise
Datenschutz

 

Impressum und Datenschutz

 
 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit von Atelier Rauscher Architektur entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges Bildarchiv über den bisherigen Rahmen hinaus geführt und fortlaufend erweitert. 

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Land Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2017