Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie Architektur     Atelier Rauscher Architektur     Fotografie Landschaft     Impressum

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Bildarchiv Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation
Baudenkmale und Architekturgeschichte in Florenz (Italien)

 

Stockphoto-Galerie Nr.2a  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Altstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtplatz, Stadtansicht
Gebäude und Architekturdetails im städtischen Raum

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
Architektur- und Planungsbüro, D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16
Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de, Internet: www.rauscher-architekt.de

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Ortsnamen A-Z sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung, siehe unten links.

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.2a:  Startseite .. A .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. C1 .. C2 .. C3 .. D1 .. D2 .. E1 .. E2 .. F1 .. F2 .. (F3) .. F4 .. F5 .. F6 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. H1 .. H2 .. H3 .. K1 .. K2 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. M1 .. M2 .. M3 .. M4 .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. P1 .. P2 .. P3 .. Q1 .. Q2 .. Q3 .. Q4 .. R .. S1 .. S2 .. S3 .. S4 .. T1 .. T2 .. W1 .. W2 .. W3 .. W4 ..   
  


 

Florenz (Firenze, Region Toskana; Italien), Galleria degli Uffizi (Uffizien) in Florenz, Hof zwischen den beiden Gebäudeteilen mit Verbindungsbau, errichtet etwa 1559-1581 zur Unterbringung von Behörden / Arbeitsräumen / Büros (ital. ufficio = Büro, Kanzlei, Kontor) für die Stadtverwaltung, verantwortliche Architekten waren Giorgio Vasari (1511-1574) und nach dessen Tod Bernardo Buontalenti (1531-1608), teilweise wurden die neuen Fassaden vor bereits bestehende Bausubstanz gestellt, bei dem grauen Stein handelt es sich um die Sandsteinsorte "Pietra serena"; später nutzten die Medici die oberen Etagen zunehmend zur Unterbringung ihrer Kunstsammlungen, die 1737 mit dem Tod des letzten Medici von dessen Ehefrau der Stadt Florenz vermacht wurden, ab 1743 waren die Sammlungen öffentlich zugängig. Die in den Pfeilernischen der Erdgeschoss-Arkaden aufgestellten 28 Statuen berühmter Persönlichkeiten der Toskana (überwiegend der Stadt Florenz) stammen aus dem Zeitraum 1842-1856 (siehe Literaturangabe), hier im Foto gezeigt: Dante Alighieri, Francesco Guicciardini, Amerigo Vespucci, an den Sockeln teilweise in abweichender / falscher Schreibweise bezeichnet. Im Hof sitzen regelmäßig Straßenkünstler und portraitieren in verschiedenen Stilrichtungen gegen Bezahlung. Aufnahmen teilweise am Abend, Aufnahmedatum: 15.6.2015 und 24.6.2015

Literatur: Régine Bonnefoit: Die Statuen der berühmten Toskaner im Hof der Uffizien. Mitteilungen des kunsthistorischen Instituts in Florenz, Band 43, Heft 1, Florenz 1999, Seiten 103-188





 

Florenz (Firenze, Region Toskana; Italien), Galleria degli Uffizi (Uffizien) in Florenz, Antiquitätensammlung begründet durch die Familie Medici; einige römische Porträtbüsten (Portraitbüsten) und Statuen als römische Kopien nach griechischen Vorbildern aus der Sammlung der Skulpturen und Gemälde, zu besichtigen überwiegend auf den langen Korridoren im Obergeschoss, teilweise in direkter und interessanter Kombination mit Gemälden; Porträtbüsten von hervorragender Qualität aus edlem Naturstein, mehr oder weniger berühmte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus dem antiken Römischen Reich darstellend, unter anderem: Cicero, Caesar, Augustus, Traianus, Hadrianus, Antonius, Faustina, Verus, Aurelius, Julianus, Caracalla, Pupienus, Carneade, Pertinax, Nerva, Antinous, Antoninus Pius, Philippus, Gallienus, Nero, Commodus; die Kopie der berühmten Laokoongruppe, 1520-1524 von Baccio Bandinelli nach der römischen Kopie eines griechischen Originals wohl um 200 vor Christus; zuletzt ein Wandrelief im Treppenhaus, den Gelehrten und Bibliothekar Antonio Magliabechi (1633-1714) darstellend; Aufnahmen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen, die größeren Bilder von Doris Rauscher, Aufnahmedatum: 25.6.2015















 

Florenz (Firenze, Region Toskana; Italien), Palazzo Vecchio (ursprünglich Palazzo della Signoria) an der Piazza della Signoria, neben der Piazza del Duomo der wohl bedeutendste und vor allem städtebaulich eindrucksvollste Platz in Florenz; der wehrhafte Palazzo Vecchio (der "Alte Palast" der Medici vor ihrem Umzug in den Palazzo Pitti, ital. vecchio = alt) errichtet 1299-1314 als Sitz für die Vertreter der Zünfte, später für Stadtrat / Stadtregierung (Signoria) und Volksparlament mit Versammlungsräumen, Arbeitsräumen ("Büros") und Wohnräumen, mehrmals umgebaut und rückseitig erweitert, zwischenzeitlich ab 1540 Wohnsitz der Familie Medici, dabei unter Cosimo I. de' Medici ab 1540 bis etwa 1572 zum prunkvollen Regierungspalast um- und ausgebaut; heutige Nutzung als Museum und Rathaus der Stadt Florenz. Im Inneren ein offener Säulenhof sowie der berühmte riesige Salone dei Cinquecento (Saal der fünfhundert Volksvertreter) von ca. 54 x 22 m = ca. 1.188 m² und ca. 18 m Höhe, errichtet 1494-1496 im Anbau hinter dem ursprünglichen Palast, um 1565 Decke um ca. 7 m angehoben und bis 1572 völlig neu gestaltet; unklar ist, welche Umbauten oder Anbauten zum jetzigen Zustand der Außenfassade dieses Anbaus geführt haben (siehe drittletzte Bildreihe).

Auf der Piazza della Signoria l
inks vor dem Eingangsportal steht eine Marmor-Kopie des berühmten "David" von Michelangelo 1504, rechts das Marmorbildwerk "Herkules tötet Cacus" von Baccio Bandinelli 1512, etwas weiter links in Kopie das Bronze-Bildwerk "Judith und Holofernes" von Donatello 1457 (Aufnahmen am frühen Abend) und noch weiter links der große "Neptunbrunnen" mit der Marmorfigur des Neptun von Bartolomeo Ammanati 1575 sowie das Reiterstandbild "Cosimo I. de' Medici" von Giovanni da Bologna (Giambologna) 1594.

Der gewaltige kompakte Baukörper des ursprünglichen Palazzo Vecchio gleicht einer Festung mit drei Geschossen, das Erdgeschoss zur Sicherheit fast fensterlos, die beiden oberen Hauptgeschosse mit "gekuppelten" (häufig als "gotisch" bezeichneten) Fenstern, dazwischen teilweise ein Mezzanin (Halbgeschoss, Zwischengeschoss) mit Wohnräumen, darüber ein hoher von Zinnen bekrönter Wehrgang auf Konsolen, die Turmhöhe des Wehr- und Glockenturms "Torre di Arnolfo" beträgt 94 m. Rustikafassade aus Sandstein-Schichtenmauerwerk (Sandstein "Pietraforte") mit sehr unterschiedlichen Steinformaten, teils starke Verwitterungsspuren, ursprünglich eventuell durchgängig Buckelquader mit bossierten Oberflächen (nicht mehr genau erkennbar); zwischen den Konsolen unter dem Wehrgang die Wappenfolge der Florentinischen Republik, aufgetragen 1343, grundlegend erneuert / restauriert 1792. Das vorletzte Foto in der ersten Reihe ist manipuliert (Kran im Hintergrund rechts entfernt). Aufnahmen im Zeitraum 15.6.2015 bis 28.6.2015, die ersten Bildreihen überwiegend am frühen Abend.

Literatur: Anja Eckert: Die Rustika in Florenz. Mittelalterliche Mauerwerks- und Steinbearbeitungstechniken in der Toskana. Veröffentlichung der Deutschen Burgenvereinigung e.V., Reihe A: Forschungen, Band 7, Braubach 2000; ab Seite 56
























 

Florenz (Firenze, Region Toskana; Italien), Detailaufnahmen / Nahaufnahmen des Palazzo Vecchio (Palazzo della Signoria, siehe oben) an der Piazza della Signoria, fotografiert von der Dachterrasse der Uffizien auf der Loggia della Signoria / Loggia dei Lanzi (siehe unten) aus; oberes Hauptgeschoss mit Rustikafassade aus Sandstein-Schichtenmauerwerk und "gekuppelten" (häufig als "gotisch" bezeichneten) Fenstern, darüber der offene, aber überdachte und von Zinnen bekrönte Wehrgang auf Konsolen, zwischen den Konsolen unter dem Wehrgang die Wappenfolge der Florentinischen Republik, aufgetragen 1343, grundlegend erneuert / restauriert 1792, wohl auch später nochmals restauriert; auf der Terrassenbrüstung zwei turtelnde Tauben; Aufnahmedatum: 25.6.2015





 

Florenz (Firenze, Region Toskana; Italien), Palazzo Vecchio (ursprünglich Palazzo della Signoria) an der Piazza della Signoria, einige Bildwerke / Skulpturen in den Ausstellungsräumen und Ausstellungssälen des Palastes, größtenteils ohne Bezeichnungen, überwiegend römische Porträtbüsten (Portraitbüsten) und Statuen aus Naturstein; in der dritten Bildreihe zuerst die Terrakotta-Büste des Cosimo I. de' Medici (1519-1574) um 1588 vermutlich von Ridolfo Sirigatti (1553-1608) aus der Sammlung Loeser, am Objekt falsch bezeichnet mit "Vincenzo de' Rossi 1587-1625"; danach die Bronzestatue / Statuette "Putto mit Delphin" um 1480 von Andrea del Verrocchio (1435-1488), ehemals Brunnenfigur im Hof des Palazzo Vecchio, die heutige Figur dort ist eine Kopie; in der vierten Bildreihe das Bildnis des Niccolò Machiavelli (1469-1527), einer der berühmtesten Politiker und Schriftsteller der italienischen Renaissance als farbig gefasste Terrakotta-Büste (ital.: busto terracotta) aus dem 16.Jahrhundert, die Farbfassung vor einigen Jahren restauriert; zuletzt die Totenmaske des Dante Alighieri (1265-1321); die größeren Bilder von Doris Rauscher, Aufnahmedatum: 28.6.2015






 

Florenz (Firenze, Region Toskana; Italien), Loggia della Signoria / Loggia dei Lanzi an der Piazza della Signoria neben dem Palazzo Vecchio, eine offene Bogenhalle mit einer großen Anzahl berühmter Bildwerke / Skulpturen, errichtet ab 1374 bis 1382 als überdachter öffentlicher Versammlungsort, zeitweise Wachlokal der Lanzichenecchi (Söldner, Landsknechte, daher die Bezeichnung als "Loggia dei Lanzi"); unter den Bildwerken der "Perseus mit dem abgeschlagenen Haupt der Medusa" von Benvenuto Cellini 1554 (erste Bildreihe), "Herkules und der Zentaur" 1600 und "Raub der Sabinerinnen" 1579 von Giovanni da Bologna; Aufnahmen im Zeitraum 15.6.2015 bis 28.6.2015




 

Fiesole (angrenzend an Florenz, Region Toskana; Italien), Büsten aus Keramik / Terrakotta auf neuzeitlichen Wandkonsolen in den Seitenschiffen des Dom San Romolo von Fiesole (Duomo di Fiesole). Die Herkunft dieser Büsten ist bisher nicht zweifelsfrei geklärt, jedenfalls stammen sie von einem anderen Ort und wurden erst später hierher verbracht. Nach Auskunft des städtischen Museums in Fiesole (Conservatore Marco De Marco per E-Mail am 13.3.2016) stammen die Terrakotta-Büsten aus dem Kloster / Abtei von Vallombrosa (Abbazia di Vallombrosa), es handelt es sich nach neuesten Erkenntnissen um eine Darstellung der zwölf Apostel von 1571, sie werden Pietro Francavilla (1553-1616) zugeschrieben, einem Assistenten (wohl eher Mitarbeiter und Meisterschüler) des Bildhauers Giambologna. Aufnahmedatum: 18.6.2015



 

Die berühmten Kirchen von Florenz finden Sie in der Stockphoto-Galerie Nr.2b, alphabetisch eingeordnet nach dem Ortsnamen Florenz. Aktuell sind das folgende Kirchen:
- Basilica di San Miniato al Monte an der Viale Galileo Galilei auf dem Monte alle Croci
- Basilica di Santa Croce an der Piazza Santa Croce
- Basilica di Santa Maria Novella an der Piazza Santa Maria Novella
- Basilica di San Lorenzo an der Piazza San Lorenzo und Medici-Kapelle (Fürstenkapelle)
- Duomo / Cattedrale di Firenze (Basilica di Santa Maria del Fiore, Dom / Kathedrale von Florenz)
- Chiesa di Santi Apostoli in der Via Borgo Santi Apostoli / Piazza del Limbo
- Chiesa dei Santi Michele e Gaetano an der Piazza degli Antinori
- Chiesa di Orsanmichele an der Via Orsanmichele

 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.2a:  Startseite .. A .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. C1 .. C2 .. C3 .. D1 .. D2 .. E1 .. E2 .. F1 .. F2 .. (F3) .. F4 .. F5 .. F6 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. H1 .. H2 .. H3 .. K1 .. K2 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. M1 .. M2 .. M3 .. M4 .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. P1 .. P2 .. P3 .. Q1 .. Q2 .. Q3 .. Q4 .. R .. S1 .. S2 .. S3 .. S4 .. T1 .. T2 .. W1 .. W2 .. W3 .. W4 ..   
  

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Atelier Rauscher Architektur

 

Bildqualitäten Preise / Honorar Vertrag / AGB Lieferung Datenschutz

 

Hinweise zur Nutzung und Bewertung des Bildbestandes

 

Impressum

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit von Atelier Rauscher Architektur entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges Bildarchiv über den bisherigen Rahmen hinaus geführt und fortlaufend erweitert. 

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Land Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2017