Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie und Architektur      Fotografie und Landschaft      Impressum und Datenschutz 

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation

Bildarchiv Norbert Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur
Baudenkmale und Architekturgeschichte in Wien (Österreich)

 

Stockphoto-Galerie Nr.3  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Schloss, Stadtschloss, Landschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg 

Herrschaftliche historische Gebäude und Architekturdetails

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16, Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de
Internet: www.fotografie-architektur.de, www.fotografie-landschaft.de
Dieser Urheberrechtsvermerk gilt, soweit den Fotos keine anders lautenden Hinweise zugeordnet wurden.

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Ortsnamen A-Z sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung, siehe unten links.

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.3:   1 .. 2 .. 3 .. 4 .. 5 .. 6 .. (7) .. 8 ..
 


 

Wien (Österreich); Schloss Belvedere, barocke Schlossanlage südlich der Altstadt (Wien 3), errichtet ab 1712, bestehend aus dem Oberen und dem Unteren Belvedere sowie einer dazwischen liegenden großen und terrassierten Gartenanlage, Bauherr war Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736). Oberes Belvedere, Ansicht Südseite, errichtet 1717-1723 nach Entwurf des Architekten und Baumeisters Johann Lucas von Hildebrandt (1668-1745), unter dessen Leitung die Vorbereitung und Terrassierung der großen Gartenanlage schon seit etwa 1700 lief, die Gestaltung im Detail übernahm der Gartenarchitekt und Gartenbauingenieur Dominique Girard (um 1680-1738). Langgestrecktes zweigeschossiges Schlossgebäude mit vier Eckpavillons, die Mittelteile dreigeschossig, der Mittelrisalit zur Gartenseite (siehe nächste Bildgruppe) Ende 18.Jahrhundert durch den Architekten Johann Ferdinand Hetzendorf von Hohenberg (1732-1816) verändert. Beide Gebäude und die Gartenanlage sind ausgestattet mit einer enormen Anzahl an Plastiken / Skulpturen vermutlich aus Naturstein (alle inzwischen mit weißer Farbe überstrichen, wohl als Wetterschutz und Oberflächenschutz zur einfacheren Reinigung ?), unterschiedliche Künstler / Bildhauer auch aus späteren Zeiten. Aufnahmen am Nachmittag, teilweise von Doris Rauscher, Aufnahmedatum: 4.10.2018

Literatur:
Weitere Informationen zu Gebäude, Baugeschichte und Architekten: https://www.geschichtewiki.wien.gv.at
Wien. Kunst und Architektur. Autorengruppe, herausgegeben von Rolf Toman, Fotografien von Gerald Zugmann und Achim Bednorz, Tandem Verlag GmbH (h.f.ullmann), Köln 2008; Seiten 84-95 zum Werk des Architekten und Hofbaumeisters Johann Lucas von Hildebrandt und zum Schloss Belvedere
















 

Wien (Österreich); Schloss Belvedere (Wien 3), Oberes Belvedere, Ansicht Nordseite / Gartenseite; errichtet 1717-1723 nach Entwurf des Architekten Johann Lucas von Hildebrandt (1668-1745) für Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736), weitere Angaben zu Architektur und Baugeschichte siehe oben; Aufnahmen am Nachmittag, teils von Doris Rauscher, Aufnahmedatum: 4.10.2018









 

Wien (Österreich); Schloss Belvedere (Wien 3), Unteres Belvedere, Ansicht Südseite / Gartenseite; errichtet 1712-1716 nach Entwurf des Architekten Johann Lucas von Hildebrandt (1668-1745) für Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736); ein langgestrecktes, zur Gartenseite hin eingeschossiges Schlossgebäude mit risalitartig betontem zweigeschossigen Mittelteil, welches auf seiner Nordseite einen begrünten Vorplatz (Ehrenhof) umschließt; der gartenseitige Mittelteil durch Pilaster gegliedert und durch mit Skulpturen geschmückte Attikabalustraden bekrönt. Aufnahmen am späten Nachmittag, Aufnahmedatum: 4.10.2018

Weitere Informationen zu Gebäude, Baugeschichte und Architekt: https://www.geschichtewiki.wien.gv.at







 

Wien (Österreich); Blick aus dem Garten zum Schloss Belvedere auf die Kuppel der katholischen Klosterkirche Mariä Heimsuchung (Salesianerinnenkirche), vollendet 1728. Zuletzt die zentrale Figurengruppe im barocken Muschelbrunnen als Bestandteil der "Kleinen Kaskade" zwischen dem mittleren und unteren Parterre der Gartenanlage (Aufnahme von Doris Rauscher). Aufnahmen am späten Nachmittag, Aufnahmedatum: 4.10.2018




 

Wien (Österreich); einige Bilder von Schloss und Schlosspark Schönbrunn (Wien 13); das Schlossgebäude ist in mehreren Bauphasen entstanden ab 1695 bis um 1715 nach Entwurf des Architekten Johann Bernhard Fischer von Erlach (1656-1723), danach Ausbau sowie Umbauten 1743-1749 unter dem Architekten Nikolaus Pacassi (1716-1790), diverse weitere Veränderungen bis um 1820. Entwicklung der Parkanlage ab 1705 in mehreren Abschnitten unter verschiedenen Architekten, vielfache Veränderungen und Erweiterungen bis um 1885. Ansichten des Schlossgebäudes zuerst von der Gartenseite / Parkseite, danach Ostseite (Kronprinzengarten) sowie Westseite (Hietzinger Kammergarten) mit Treillage-Pavillons; Nebengebäude mit der Kaiserlichen Wagenburg; Alleen und Pflanzungen, Skulpturen und Vasen diverser Künstler auf Attikabalustraden, Zaunanlagen und Postamenten im Park. Aufnahmedatum: 28.9.2018

Literatur:
Ausführliche Informationen zu Gebäuden, Baugeschichte und Architekten unter https://www.geschichtewiki.wien.gv.at
Wien. Kunst und Architektur. Autorengruppe, herausgegeben von Rolf Toman, Fotografien von Gerald Zugmann und Achim Bednorz, Tandem Verlag GmbH (h.f.ullmann), Köln 2008; Seiten 131-137 und 142-143













 

Wien (Österreich); die Gloriette im Schlosspark Schönbrunn (Wien 13) auf der Höhe des Schönbrunner Bergs gegenüber dem Schloss, entstanden 1772-1775 nach Entwurf des Architekten Ferdinand Hetzendorf von Hohenberg (1732-1816) im Auftrag Maria Theresias, eine ursprünglich offene Ehrenhalle / Ehrenkolonnade mit Seitenflügeln; 1945 durch Bombentreffer schwer beschädigt, bis 1948 rekonstruiert, der Mittelteil wurde erst 1996 verglast und zum Kaffeehaus eingerichtet; zuletzt der Blick vom Gloriettehügel auf Schloss Schönbrunn und die Stadt Wien; Aufnahmen am Nachmittag im Gegenlicht, Aufnahmedatum: 27.9.2018

Weitere Informationen zu Gebäude, Baugeschichte und Architekt unter https://www.geschichtewiki.wien.gv.at





Weitere Bilder zu historischen Bauwerken in der Stadt Wien sehen Sie in der Stockphoto-Galerie Nr.2a, einige Kirchen der Stadt Wien finden Sie in der Stockphoto-Galerie Nr.2b, jeweils alphabetisch eingeordnet nach dem Ortsnamen > W > Wien.

 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.3:   1 .. 2 .. 3 .. 4 .. 5 .. 6 .. (7) .. 8 ..
 

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Lieferbedingungen
Bildqualitäten
Vergütung
Sonstige Hinweise
Datenschutz

 

Impressum und Datenschutz

 
 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

Suchfunktion für diese Website
Wenn Sie sämtliche Unterseiten dieser Website nach bestimmten Stichworten durchsuchen wollen, dann finden Sie auf der Titelseite Fotografie und Architektur ganz unten eine Suchmaske, in die Sie Ihre Suchbegriffe eingeben können.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand. Der Begriff wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier gegen eine geringe Aufwandsvergütung angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit von Atelier Rauscher Architektur entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges privates Bildarchiv über den bisherigen Rahmen hinaus geführt und fortlaufend erweitert. 

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Bundesland Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2019