Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie Architektur     Atelier Rauscher Architektur     Fotografie Landschaft     Impressum

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Bildarchiv Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation
Baudenkmale und Architekturgeschichte in Sachsen

 

Stockphoto-Galerie Nr.2b

Stadtkirche, Stadtfriedhof, Kathedrale, Dom, Kloster, Stift, Hospital, Grabmal, Mausoleum
Historische kirchliche Gebäude und Architekturdetails

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
Architektur- und Planungsbüro, D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16
Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de, Internet: www.rauscher-architekt.de

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Ortsnamen A-Z sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung, siehe unten links.

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.2b:   1 .. 2 .. 3 .. (4) .. 5 .. 6 .. 7 .. 8 .. 9 .. 10 .. 11 .. 12 .. 13 .. 14 .. 15 ..
 


 

Dresden-Neustadt (Sachsen), ehemalige Garnisonkirche 1895-1900 zu den Albertstadt-Kasernen bis 1945, Neoromanik von Lossow & Viehweger; sehr seltene katholisch-evangelische Doppelkirche (Simultankirche mit zwei getrennten Kirchenräumen unter einem Dach); heute wird nur noch der katholische Teil kirchlich genutzt (St.Martin-Kirche); Sanierung 1999-2007; Aufnahmedatum: 6.4.2007













 

Dresden-Striesen (Sachsen), Friedhof Dresden-Striesen; historische Grabstätten aus dem Zeitraum ca. 1890-1930 auf dem Striesener Friedhof, alles Familiengräber / Familien-Grabanlagen in jeweils zeittypischer und teilweise aufwendiger Gestaltung mit Figurenschmuck / Plastiken / Bildwerken / Ornamenten, weitgehend im Originalzustand erhalten und somit eine Stilkunde der Bildhauerkultur / Steinmetzkultur / Grabsteinkultur / Grabmalkunst aus der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts; nur gelegentlich wurden bei heute noch genutzten Familiengrabstätten die Grabplatten durch neue Inschriftenplatten ersetzt. Auf einigen Grabplatten finden sich Anker-Darstellungen (gekreuzte Anker), möglicherweise ein Hinweis auf den Beruf des Verstorbenen (z.B. Elbschiffer, Elbfischer) - oder ganz allgemein ein altes christliches Glaubenssymbol (Neues Testament, Hebräerbrief 6, 18 ff.); auch in der kirchlichen Symbolik wird der Anker jedoch als Kennzeichen des Schiffergewerbes verwendet. Aufnahmen bei ständig wechselnden und teils schlechten Lichtverhältnissen, Aufnahmedatum: 16.6.2013

Der Striesener Friedhof wurde angelegt 1881-1883, Gebäudeerweiterungen in den 1930er Jahren, schwere Zerstörungen im zentralen Teil des Friedhofs durch Bombeneinschläge am 13. Februar 1945, Wiederaufbau im Wesentlichen 1949-1956; auf dem Friedhof befinden sich diverse auch kunstgeschichtlich wertvolle Grabstätten bedeutender Dresdner Persönlichkeiten (diese Angaben wurden der Broschüre "Friedhof Dresden-Striesen" entnommen, im Internet zu finden als PDF-Datei unter http://kirchgemeinde-dresden-blasewitz.de).






















 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.2b:   1 .. 2 .. 3 .. (4) .. 5 .. 6 .. 7 .. 8 .. 9 .. 10 .. 11 .. 12 .. 13 .. 14 .. 15 ..
 

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Atelier Rauscher Architektur

 

Bildqualitäten Preise / Honorar Vertrag / AGB Lieferung Datenschutz

 

Hinweise zur Nutzung und Bewertung des Bildbestandes

 

Impressum

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit von Atelier Rauscher Architektur entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges Bildarchiv über den bisherigen Rahmen hinaus geführt und fortlaufend erweitert. 

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Land Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2017