Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie Architektur     Atelier Rauscher Architektur     Fotografie Landschaft     Impressum

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Bildarchiv Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation
Baudenkmale und Architekturgeschichte in
Brandenburg und Westfalen

 

Stockphoto-Galerie Nr.1b  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein, kirchliche Außenanlagen

Historische Gebäude und Architekturdetails im ländlichen Raum

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
Architektur- und Planungsbüro, D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16
Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de, Internet: www.rauscher-architekt.de

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Ortsnamen A-Z sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung.

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.1b:   Startseite .. 1 .. 2 .. 3 .. 4 .. 5 .. 6 .. 7 .. 8 .. 9 .. (10) .. 11 ..
  


 

Sükow (Prignitz, Westprignitz; Brandenburg); spätgotische evangelische Dorfkirche, wohl Anfang 14.Jahrhundert; trutziger Feldsteinbau mit breitem Westturm, es dominiert das mit Ziegelbruch gemischte / ausgezwickelte Feldsteinmauerwerk, Turmkanten sowie Fenster- und Türeinfassungen aus reinem Ziegelmauerwerk (Backstein); kleine spitzbogige Stufenportale, Fenster des Kirchenschiffs später korbbogig erweitert, im Turm spitzbogige Zwillingsfenster ("gekuppelte" Fenster) unter Spitzbogenblende; Ostgiebel um 1500 mit Backstein-Fialpfeilern erneuert; Satteldach des Kirchenschiffs mit älterer Betonsteindeckung aus DDR-Produktion, das hohe spitze Walmdach des Kirchturms (Dachwerk von 1546) mit neuer Schieferdeckung (Schuppen-Schablonen); Aufnahmedatum: 23.9.2007

Literatur: Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Brandenburg. Aktuelle Bearbeitung durch Autorengruppe im Auftrag der Dehio-Vereinigung; Deutscher Kunstverlag, München / Berlin 2000, S.1038



 

Tremmen (Osthavelland; Brandenburg), Dorfkirche ab 1450, Turmerhöhung und Zwiebelhauben von 1724, im 19.Jahrhundert weitere Änderungen; Ziegelmauerwerk (Backstein) mit geputzten Turmaufsätzen; ursprünglich eventuell als aufwendige Wallfahrtskirche errichtet (Belege fehlen jedoch); Aufnahmedatum: 29.4.2007





 

Uckro (Niederlausitz, Landkreis Dahme-Spreewald; Brandenburg); Dorfkirche um 1400 aus Feldsteinmauerwerk mit eingezogenem Rechteckchor und breitem Westturm; im ersten Drittel des 18.Jahrhunderts diverse Umbauten, unter anderem der Turm um einen Aufsatz aus Fachwerk mit Laterne erhöht, in dieser Zeit vmtl. auch die Fensteröffnungen erweitert mit geputzten Rahmungen; Turmaufsatz und Laterne mit Kupferblech gedeckt, sonst alte Betondachstein-Deckung aus DDR-Produktion; Restaurierungen 1975 und 1995; am Ende zwei Bilder der "Kulturlandschaft" um Uckro mit Windrädern und Kirchturm; Aufnahmedatum: 25.8.2009




 

Vietmannsdorf (Uckermark; Brandenburg); evangelische Dorfkirche nach Komplettsanierung; verputzter rechteckiger Saalbau auf mittelalterlichen Resten, der Westteil 1926 als Ziegelbau komplett erneuert; Turmaufsatz aus Fachwerk mit geschweifter Haube und Laterne, neue Biberschwanz-Doppeldeckung; Wetterfahne mit Inschrift "Neu 1927"; Aufnahmedatum: 5.9.2010





 

Waldow/Brand (Landkreis Dahme-Spreewald; Brandenburg), Dorfkirche von 1709 (datiert am Südportal); dreifach verriegelter Fachwerkbau mit neuer Biberschwanz-Doppeldeckung, vermutlich erst Ende 18.Jahrhundert um einen quadratischen verbretterten Westturm mit Walmdach erweitert; alte hohe Segmentbogenfenster mit Sprossen; zweiflügelige aufgedoppelte (verdoppelte) Portaltüren; umfassende Restaurierung 1989-1990; Aufnahmedatum: 25.8.2009







 

Waltersdorf bei Luckau (Niederlausitz, Landkreis Dahme-Spreewald; Brandenburg), spätromanische Dorfkirche, vmtl. Anfang 13.Jahrhundert; Feldsteinquaderbau mit eingezogenem quadratischen Chor und Ostapsis; Fensteröffnungen im 18.Jahrhundert erweitert mit Ziegeleinfassung; Westturm von querrechteckigem Grundriss mit Walmdach und verschiefertem Dachreiter / Laterne von 1790; Restaurierungen 1934 und 1994-1996, dabei alle Dachflächen mit neuer Biberschwanz-Doppeldeckung eingedeckt incl. neuzeitliche Ortgangziegel (historisch unpassend); Reste einer schmiedeeisernen Einfriedung auf dem Friedhof um 1900; Aufnahmedatum: 25.8.2009





 

Weisen (Prignitz, Westprignitz; Brandenburg), Fachwerk-Dorfkirche, mehrfach umgebaut; im Kern spätes 16.Jahrhundert, Ende 17.Jahrhundert und 1746 erneuert, dabei 1746 Errichtung des dreistöckigen Westturms mit geschweifter Haube und Laterne; Fachwerkbau mit teils erneuerter Ziegelausfachung (großflächig und farblich unpassend am Kirchturm); Kirchenschiff dreifach verriegelt, sichtbare Balkenköpfe über dem Rähm, dazwischen profilierte Füllhölzer (gefüllte Schiffskehlen), Fenster im 19.Jahrhundert neugotisch umgebaut, Satteldach mit Schieferdeckung als Rechteck-Doppeldeckung ("Englische Deckung"); Restaurierung 1994-1995; Aufnahmedatum: 20.9.2007




 

Wensickendorf (Landkreis Oberhavel; Brandenburg), Dorfkirche, Feldsteinbau des 15.Jahrhunderts, Fensteröffnungen später verändert; Turmaufsatz in Sichtmauerwerk (Backstein) mit Zeltdach von 1909; alte Mönch-Nonnen-Deckung auf dem Turmdach, sonst Biber-Doppeldeckung nach Sanierung 2001; Aufnahmedatum: 25.8.2007

Wensickendorf ist heute dem Landkreis Oberhavel zugeordnet. Sowohl siedlungs- und kulturgeschichtlich als auch naturräumlich gehört es jedoch zum Niederen Barnim (bis 1952 Kreis Niederbarnim).



 

Werthenbach (Siegerland, Kreis Siegen-Wittgenstein; Westfalen); katholische Kapellenschule, Kapelle erbaut 1738, erweitert 1816 um einen kleinen Schulanbau, umgesetzt / transloziert 2001 ins Freilichtmuseum Detmold (Westfalen); Fachwerkkapelle auf niedrigem Natursteinsockel, kleiner Saalbau mit vierseitigem Ostschluss / Chorschluss, dreifach verriegeltes Langständer-Sichtfachwerk mit gestalterisch betonten Geschossriegeln auf halber Höhe und kurzen Zwischenstielen, geweißte Ausfachung, kleiner Glockenturm als Dachreiter, Schieferdeckung, Westgiebel und Schulanbau teilweise mit Fassadenverschieferung; die dörflichen Kapellenschulen des Siegerlandes sind eine regionale Besonderheit: die kleinen Kapellen, die nur der Andacht, nicht aber als reguläre Kirche dienten, wurden wohl schon immer auch als Dorfschule genutzt; Aufnahmen bei wechselnden Lichtverhältnissen, Aufnahmedatum: 18.5.2010

Fachwerk: Die Fachwerk-Langständer (Bundständer) stehen hier nicht, wie allgemein üblich, auf einer Grundschwelle, sondern direkt auf dem Sockelmauerwerk, eine konstruktive Schwelle existiert nicht. Bei den optisch als Schwelle erscheinenden Hölzern handelt es sich konstruktiv um Riegel ("Schwellriegel", "Schwellenriegel"), die wie normale Riegel in die Langständer eingezapft sind. Insofern wäre korrekt von einem vierfach verriegelten Fachwerkbau zu sprechen. Auf diesen Schwellriegeln stehen lediglich die kurzen Zwischenstiele. Eine normale Schwelle-Ständer-Rähm-Konstruktion mit verblatteten Schwellenstößen jeweils an den Knickpunkten der Fassade, in welche die Ständerfüße eingezapft sind, wäre bei dem Grundriss ebenfalls möglich gewesen, war aber wohl nicht gewollt. Angeblich ist diese Konstruktion typisch für das an Hessen grenzende Siegerland.

Literatur: Freilichtführer LWL-Freilichtmuseum Detmold, Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde, herausgegeben im Auftrag des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) von Jan Carstensen und Heinrich Stiewe, Detmold 2009; Seite 133










 

Wölmsdorf (Fläming; Brandenburg), Dorfkirche um 1300, mehrfach veränderter Feldstein-Saalbau, vmtl. 1774 Anbau des Westturmes in Saalbreite mit Turmaufbau und Pyramidenhelm (jetzt nur noch erkennbar an der abgesetzten Schieferdeckung), 1968 Turmaufbau abgebrochen und Ersatz des Kirchturms durch verschieferten Dachreiter; Renovierung 1998;
Aufnahmedatum: 7.6.2007

Literatur: Denkmaltopographie BRD - Denkmale in Brandenburg. Landkreis Teltow-Fläming, Teil 1: Stadt Jüterbog mit Kloster Zinna und Gemeinde Niedergörsdorf.
Wernersche Verlagsgesellschaft Worms 2000; S.390 f.

 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.1b:   Startseite .. 1 .. 2 .. 3 .. 4 .. 5 .. 6 .. 7 .. 8 .. 9 .. (10) .. 11 .. 
  

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Atelier Rauscher Architektur

 

Bildqualitäten Preise / Honorar Vertrag / AGB Lieferung Datenschutz

 

Hinweise zur Nutzung und Bewertung des Bildbestandes

 

Impressum

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit von Atelier Rauscher Architektur entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges Bildarchiv über den bisherigen Rahmen hinaus geführt und fortlaufend erweitert. 

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Land Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2017